Bei LEADING SWISS AGENCIES können Agenturen im Bereich der Marktkommunikation Mitglied werden, welche die folgenden Bedingungen erfüllen:

I. Voraussetzungen
Art. 1 Grundsätze
Das Mitglied von LEADING SWISS AGENCIES muss:
  1. in der Schweiz domiziliert sein,
  2. sich über eine ausschliessliche, selbständige Tätigkeit als Agentur im Bereich der Marktkommunikation ausweisen können,
  3. eine Leitung besitzen (Inhaber, Partner, Geschäftsführer), die über eine ausreichende fachliche Qualifikation verfügt,
  4. Mitglied der Schweizer Werbung SW sein,
  5. einen Mindest-Jahresertrag erarbeiten (1,5 Mio. CHF BBE).
Art. 2 Unabhängigkeit
Das Mitglied muss sowohl von Auftraggebern wie auch von Auftragnehmern unabhängig sein. Ausnahmen kann der Vorstand bewilligen, sofern die Statuten dadurch nicht verletzt werden.
Art. 3 Fachliche und qualitative Voraussetzungen
Das Mitglied muss Gewähr dafür bieten,
  1. dass das Leitbild von LEADING SWISS AGENCIES erfüllt und die Tätigkeit der Agentur im Bereich der Marktkommunikation darauf ausgerichtet wird,
  2. dass es
    • Leistungen erbringt, die im Dokument «Branchengrundsätze für Schweizer Kommunikationsagenturen LEADING SWISS AGENCIES», resp. «Branchengrundsätze für Mediaagenturen LEADING SWISS AGENCIES» festgehalten sind, insbesondere Beratungs- und Konzeptleistungen,
    • vernetzt (im Rahmen kommunikativer Gesamtkonzepte) handeln kann,
    • über eine unbestrittene Anerkennung im Markt verfügt,
  3. dass jeder Auftrag kaufmännisch in einwandfreier Weise abgewickelt wird.
Agenturen, welche Mitglied bei LEADING SWISS AGENCIES werden wollen, müssen sich einem mehrstufigen Aufnahmeverfahren unterziehen. Die Unterlagen können bei der Geschäftsstelle angefordert werden. Die Aufnahmegesuche werden von der Aufnahme- und Kontrollkommission bearbeitet. Hier können Sie das Aufnahmereglement als PDF herunterladen:
II. Organisation
Art. 4 Aufnahme- und Kontrollkommission
Die Aufnahme- und Kontrollkommission ist ein Organ von LEADING SWISS AGENCIES; sie wird gemäss Art. 25 der Statuten bestellt. Die Mitglieder der Kommission sind verpflichtet, die ihnen im Rahmen ihrer Tätigkeit zugänglichen Informationen streng vertraulich zu behandeln.
Art. 5 Aufgabe und Befugnisse
Die Aufnahme- und Kontrollkommission stellt fest, ob die Voraussetzungen für den Erwerb und den Bestand der Mitgliedschaft aufgrund dieses Reglements gegeben sind. Sie beantragt dem Vorstand Annahme, Zurückstellung oder Ablehnung eines Beitrittsgesuches; ferner prüft sie das Vorliegen der Voraussetzungen für die Mitgliedschaft während der Dauer derselben.
III. Verfahren
a) Erwerb der Mitgliedschaft
Art. 6 Beitrittsgesuch
Das Beitrittsgesuch ist bei der Geschäftsstelle von LEADING SWISS AGENCIES einzureichen. Dem Beitrittsgesuch sind folgende Dokumente und Unterlagen beizufügen:
  1. Rechtsgültig unterzeichnete Unabhängigkeits-Erklärung
  2. Rechtsgültig unterzeichnete, vertrauliche Angaben zum Unternehmen
  3. Werbekampagnen resp. Arbeitsbeispiele gemäss spezifischen Aufnahmekriterien
Art. 7 Prüfung
Eine Delegation der Aufnahmekommission besucht den Bewerber an seinem Geschäftsdomizil zu einem persönlichen Fachgespräch mit Agenturpräsentation sowie Präsentation von mindestens zwei weiteren realisierten Werbekampagnen / Arbeitsbeispielen. Der Vorstand ist berechtigt, auf Antrag der Aufnahmekommission einen Bewerber von der Prüfung ganz oder teilweise zu befreien.
b) Bestand der Mitgliedschaft
Art. 8 Kriterien Die Aufnahme- und Kontrollkommission kann die bestehende Mitgliedschaft jederzeit überprüfen, insbesondere, wenn sich
  1. die Besitzverhältnisse ändern,
  2. Agenturen im Bereich der Marktkommunikation sich zusammenschliessen oder trennen,
  3. personelle Änderungen in der Geschäftsleitung zu verzeichnen sind,
  4. die Geschäftstätigkeit ändert,
  5. begründete Zweifel über die fachliche Qualifikation bestehen,
  6. das Leitbild von LEADING SWISS AGENCIES nicht mehr erfüllt wird.
Art. 9 Verfahren
Dem betroffenen Mitglied ist die Überprüfung der Mitgliedschaft mit der nötigen Begründung anzuzeigen, und es ist ihm Gelegenheit zu geben, dazu schriftlich Stellung zu nehmen. Das betroffene Mitglied hat ferner Anspruch auf die persönliche Anhörung vor der Aufnahme- und Kontrollkommission.